Das Narrenbaumstellen des Froher Faschingsclub Gerlingen

Narrenbaumstellen

Am Samstagnachmittag vor der Kostümsitzung findet traditionell auf dem Rathausplatz in Gerlingen das Narrenbaumstellen durch die Maskengruppe des FFC Gerlingen statt.

 Der Narrenbaum ist ca. 17 m hoch, entrindet (auch als Dolden bezeichnet) bis auf den Wipfel und ist der Stamm eines Nadelbaums. Außerdem befindet sich an der Spitze ein Kranz und ganz oben eine frische Krone. Unterhalb des Kranzes befinden sich diverse Schilder auf denen die einzelnen Gruppen des Vereins, das Vereinswappen und das Stadtwappen zu sehen sind. Der Narrenbaum wird als Zeichen der Übernahme der Amtsgewalt durch die Narren angesehen und außerdem als „Stammbaum aller Narren“ bezeichnet.

 

 

Narrenbaumstellen-ffc-gerlingenUnser Narrenbaum wird ohne Hilfe einer Maschine, sprich mit vielen starken Männern bestehend aus unserer Maskengruppe, den Zimmerleuten und befreundeten Vereinen aufgestellt. Die ganze Prozedur wird von befreundeten Guggenmusiken und unseren eigenen Gruppen begleitet. Natürlich darf hierbei auch unser Bürgermeister nicht fehlen.
Wenn der Baum dann steht und damit das Symbol der Machtübernahme (welche dann beim Rathaussturm endgültig vollzogen wird) der Narren in Gerlingen, geht es anschließend zur geselligen Runde ins Foyer der Stadthalle. Da kann man sich dann bei heißem Kaffee und frischen Berlinern die Zeit bis zur Kostümsitzung vertreiben.